Festung Hohensalzburg

Auf dem Mönchsberg thront die Festung Hohensalzburg. 1077 wurde mit ihrer Errichtung begonnen. Heute zählt sie zu den größten bestehenden Burgenanlagen Europas. Fürsterzbischof Leonhard von Keutschach ließ die Festung Ende des 15. Jahrhunderts zu einem noblen Regierungssitz ausbauen. Die prunkvollen Fürstenzimmer mit gotischen Schnitzereien und ornamentaler Malerei zeugen noch heute davon. Auch der „Salzburger Stier“, eine Orgel im Krautturm, die täglich um 7, 11 und 18 Uhr brüllt und bis in die Altstadt zu hören ist, stammt aus jener Zeit. Heute ist die Festung ein ganzjähriger Fixpunkt für Besucher/innen. 

Festung Hohensalzburg Mönchsberg 34, Mai-Sep 9-19 Uhr, ab Okt. 9.30-17 Uhr, Festungscard 15,50€, online 11,50€, www.salzburg-burgen.at

Werbung