©Tourismus Salzburg GmbH

Rundgang auf der Festung Hohensalzburg

Die Festung Hohensalzburg kann man auch online mit einem Rundgang auf der Festung besuchen. Auf der Festungsführung im Video kann man den tollen Ausblick auf die Stadt Salzburg und das Umland genießen. Und 1000 Jahre Geschichte im Schnelldurchlauf erleben und lebendig werden lassen.

„Die Mozartstadt Salzburg wird überragt von den Mauern der Festung Hohensalzburg, einer der größten bestehenden Burganlagen Europas aus dem 11. Jahrhundert. Das eindrucksvolle Bauwerk ist ein bemerkenswerter Beweis des einstigen Repräsentationsstrebens und der autoritär-politischen Machtdemonstration der Fürsterzbischöfe. Ziel dieser Anlage war es, das Fürstentum und die Erzbischöfe vor Angriffen zu schützen. Tatsächlich musste die Festung niemals ihre Verteidigungsfunktion unter Beweis stellen. Die meiste Zeit wohnten die Fürsterzbischöfe in der Residenz zu Salzburg, dem Stadtpalais im Herzen der Altstadt.“ so die Festung Hohensalzburg in ihrer Selbstbeschreibung.

Es ist spannend, oben auf der Festung durch die Fenster und Schießscharten auf die unten liegende Stadt zu blicken und sich vorzustellen, wie unsere Vorvorvorfahren vor tausend Jahren ihr Leben organisiert hatten. Dazu gibt es zahlreiche Videos, unter anderem die Annäherung an die Festung mit einem Fallschirm. So ist ein Besuch der Festung ein Erlebnis, das 1000 Jahre Geschichte hautnah erlebbar macht. Egal, auf welchem Weg man sich ihr nähert, sei es mit der Festungsbahn, zu Fuß oder eben mit dem Fallschirm.

Wahrzeichen der Stadt

Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt und des Bundeslandes Salzburg und ein Muss für Besucher. Mit der Festungsbahn kommt man schnell bergauf, die Festungsbahn ist mit der Salzburg Card nutzbar. Aber man kann auch zu Fuß hinaufgehen – oder vielleicht besser zu Fuß runter? Auf jeden Fall ist der Besuch der Festung ein Erlebnis. Auf hoffentlich bald wieder live in Salzburg.

Die Festung Hohensalzburg ist für Besucher geöffnet Juli und August: 8.30 bis 20 Uhr (Museen, Fürstenzimmer, Magisches Theater 9 bis 19 Uhr). September bis Dezember: 9.30 bis 17 Uhr. An den Adventwochenenden 9.30 bis 18 Uhr.

Veröffentlicht 4. April 2020Aktualisiert 25. September 2021
Werbung
Auch interessant!

Das Andräviertel: vom Mittelalter in die Neustadt

Das heutige Andräviertel liegt auf der rechten Salzachseite – gegenüber der Altstadt. Dieser im 11. Jahrhundert nur kleine Brückenkopf der Altstadt ist heute urbaner und pulsierender Teil der Stadt. Neben Musik, Theater und kulinarischer Vielfalt sind in diesem historischen Altbauviertel auch alle LGBT-Szeneläden zuhause. [Weiterlesen]

Queere Stadtführung Salzburg

Wie in anderen Metropolen Europas wie Berlin, Wien oder London gibt es auch in Salzburg queere Stadtführungen. Diese führen zu Orten, an denen bekanntermaßen homosexuelle Persönlichkeiten gewirkt und die Geschicke der Stadt maßgeblich mitbestimmt haben. Roman Forisch, zertifizierter Austria-Guide im Gespräch mit gaysalzburg.at. [Weiterlesen]