Foto: HOSI Salzburg

CSD Salzburg – wir sind dabei!

Der CSD in Salzburg wird in diesem Jahr auch zu einem großen Come-together der europäischen Leder- und Fetischszene

Gernot LindnerMr. Leather Austria 2016. Gernot ist seit seiner Amtszeit als Mr. Leather Austria 2016 unermüdlich im Einsatz für Toleranz und gegen Homophobie. So organisiert er zum Beispiel seit sieben Jahren das bis heute stattfindende monatliche Fetischevent in der HOSI Salzburg „HOSI goes Fetish“. Und er ist international bestens vernetzt. So ist es zu erklären, dass sich das halbe Who-is-Who der europäischen Leder- und Fetischszene beim CSD Salzburg vom 4. bis 6.09. ein Stelldichein gibt.

Martin MayrMr. Leather Austria 2019/20 in der Selbstdarstellung auf der website des LMC Vienna: „Für mich ist Fetisch Teil meiner sexuellen und persönlichen Entwicklung und Selbstbestimmung. Es ist mir ein Anliegen, dass auch andere frei und selbstbestimmt leben und ihre Fetische entdecken und darüber sprechen können.“ Das ist die Maxime auf Martins zahllosen Reisen im Amt. Nächstes Wochenende auch beim CSD in Salzburg.

Torsten Burandt aus Hessen wurde im November 2019 als neuer Mr. Fetish Germany 2019/20 gewählt. Mit seinem Amt will er die vielfältige Regenbogenfamilie bereichern. Würde, respektvoller Umgang, Wertschätzung, Solidarität, Offenheit und Ehrlichkeit sind für ihn die Basis seines ehrenamtlichen Engagements, das ihn in diesem Jahr auch zum CSD nach Salzburg führen wird.

Werner Oberli ist der amtierende Mr Leather Switzerland. Werner will als Ledermann aufklären und Brücken bauen, Der im Raum Bern lebende Ledermann arbeitet bei verschiedenen Projekten der Aids-Hilfe Bern. Auf seiner Facebook-Seite schreibt er: „Einer meiner Hauptanliegen in meiner Amtszeit als Mr Leather Switzerland 2020 ist, die Queer-Community zu unterstützen und auch den Ansporn zu geben sich untereinander wieder mit mehr Respekt zu begegnen.“ Das tut er u.a. vom 4. bis 6..09. beim CSD in Salzburg.

Gael Leung Chong ist der amtierende Mr Leather Begium. Nach den Statuten des vertretenden Clubs, dem MSC Belgium vertritt der Mr. Leather die Leder- und Fetischcommunity in Belgien und darüber hinaus auf internationalem Parkett. Als Rolemodel soll er dazu beitragen, so sein zu können, wie man ist. Und Vorurteilen und Homophobie entgegenzutreten, die gerade gegenüber der Fetischszene weit verbreitet sind. Diese Mission führt ihn vom 4. bis 6.09. zum CSD nach Salzburg.

Wir sind dabei!

Viele weitere Schärpenträger aus der europäischen Leder- und Fetischszene haben ihr Kommen angekündigt. So zum Beispiel der amtierende Mr. Leather Netherlands Stephan Metzlar-Rudolph, Mr. Bear Poland 2019 Tom Siara oder der Bavarian Mr. Leather 2020 Benji Waters. Es wird ein internationales Treffen der Leder- und Fetischszene in Salzburg wie selten. Und da Salzburg nicht Paris oder Berlin ist, wird im überschaubaren Andräviertel nächstes Wochenende schwarz eine recht dominierende Farbe sein. Wir sind dabei!

Freitag 4.09. ab 20 Uhr
Come-together der Fetischszene im Dark Eagle Salzburg

Werbung