Boarding in St. Gilgen am Wolfgangsee ©Clemens Pfeiffer

CSD und Pride Boat sind verschoben

Es gibt nun einen neuen Termin für das Pride Boat. Bedingt durch die Corona-Krise hat die Wolfgangseeschifffahrt den 19. September als Ausweichtermin für das Pride Boat angeboten. Dieses Angebot nehmen wir gerne an und so wird die MS Salzburg auf dem Wolfgangsee im September ablegen. Das ist zwei Wochen nach dem CSD, der kürzlich von der HOSI Salzburg vom 5.-7. Juni auf den 4.-6. September verschoben wurde. Somit gilt: der Salzburg Pride – CSD und Pride Boat – sind parallel um drei Monate verschoben.

©HOSI Salzburg

Wir hoffen, dass diese Termine gehalten werden können. Es wird Zeit, das Leben wieder mehr nach draußen zu verlagern. Immerhin öffnen in drei Wochen in Österreich die Lokale wie Mexxx oder Dark Eagle wieder, wenn auch mit Einschränkungen. Warum allerdings eine zeitliche Öffnungsbeschränkung bis 23 Uhr nötig ist, muss dem Autor dieser Zeilen noch erklärt werden. Genauso wie man die Maximalzahl von Personen überprüfen will, mit denen man den Abend verbringen darf. Das wird vermutlich kompliziert und könnte auch unschöne Nebeneffekte wie Denuziantentum haben. Aber wie dem auch immer sei: Hauptsache es werden die ersten Schritte in so was wie ehemalige Normalität unternommen. Bis auch nur annähernd von ehemaligem „normalen“ Leben gesprochen werden kann, wird vermutlich noch viel Wasser die Salzach runterfließen. 

Tickets für‘s Pride Boat ab Mitte Juni

Der Kartenvorverkauf für das Pride Boat hier bei gaysalzburg.at wird voraussichtlich im Juni starten, wenn besser absehbar ist, wohin sich die Corona-Krise entwickelt und Reisen hoffentlich planbarer sind. Wir freuen uns jedenfalls, wenn wir im September den Pride-Gedanken in Salzburg zelebrieren können. Beim CSD vom 4.-6. und beim Pride Boat-Wochenende vom 18.-20. September.

Update !!!
Das Pride Boat wurde Corona-bedingt abgesagt. Der CSD findet statt.

Werbung