Das wird der CSD Salzburg 2024

Das wird der CSD Salzburg 2023

Der CSD Salzburg wird in diesem Jahr eingebettet in ein Pridefestival vom 27. August bis 3. September. 8 Tage Veranstaltungen zu queeren Themen, die die Sichtbarkeit des Regenbogens in der Stadt Salzburg unterstreichen sollen. Das wird der CSD Salzburg 2023.

Be visible Schatzi“ wird auch 2023 das Motto des CSD Salzburg sein. Es geht um die Sichtbarkeit der Community in der Stadt – aber auch darum dass die Partnerinnen und Partner aus Institutionen der Stadt sich mit uns zeigen. Das wird heuer im Mittelpunkt stehen.“ so Conny Felice, Geschäftsfüherin der HOSI Salzburg im Interview mit gaysalzburg.at.

Am Sonntag 27.08. startet das Pridefestival mit einem Pride-Brunch im arte Hotel Salzburg. Gigi LaPajette eröffnet den bunten Terminreigen zum diesjährigen Pridefestival am späten Sonntagvormittag um 11.30 Uhr. Mit einem Brunch mit Showeinlagen Gigis österreichischer Dargqueenkolleginnen. Und mit Ausklang auf der neu eingerichteten Dachterrasse im 16. Stock des arte Hotels mit klasse Ausblick auf die Festung Hohensalzburg und alles drumherum. Das kann chillig werden – über den Dächern von Salzburg.

Am Montag 28.08. ist ein Workshop geplant: Thema: Transsexualität, Intersexualität und Non-Binarität. Am Montag wird dieser Workshop für Betroffene sein. Abends gibt es die Fortsetzung des sehr erfolgreichen Pubquizs in der Academy Bar. Letztes Jahr war das Thema Queeres Musikwissen. Wir sind gespannt auf die Neuauflage.

Am Dienstag 29.08. wird der Workshop vom Montag wiederholt, dieses Mal explizit für medizinisches und psychologisches Fachpersonal. Abends kommt es dann ab 19 Uhr zum Küchenshowdown. Bei Olina Küchen wird geschnippelt, gegart, gebrutzelt. Und nicht zuletzt gemeinsam gegessen. 

Parallel dazu kann man in der HOSI Salzburg speeddaten. Und vielleicht spontan noch eine Begleitung zur Parade finden?

Am Mittwoch 30.08. sorgt Trixi in der Sozialen Haarwerkstatt im MARK Kulturzentrum tagsüber wieder für einen angemessenen Haarschnitt, das CSD-Wochenende steht schließlich vor der Tür.

Den neuen Schnitt kann man dann abends schon mal beim Hörsaalkino an der Uni Nonntal ab 19 Uhr herzeigen. In Zusammenarbeit mit DAS Kino (wird zu diesem Zeitpunkt umgebaut) und der Uni Salzburg gibt es einen queeren Film, voraussichtlich „Als wir tanzten“. Der Film, der in der Kaukasus-Republik Georgien spielt dreht sich um Themen wie Identität, Tradition, Homophobie und die Suche nach persönlicher Freiheit. Er zeigt die Schwierigkeiten und Konflikte, mit denen LGBTIQ*-Personen in einer konservativen Umgebung konfrontiert sind, und erzählt gleichzeitig eine zarte Liebesgeschichte, die von der Kraft des Tanzes und der individuellen Entfaltung getragen wird.” Wenn man schaut, welch großen Erfolg der queere Filmabend seit geraumer Zeit hat, wird es sinnvoll sein, vorab Plätze zu reservieren. Karten zu den Kassaöffnungszeiten (Mo bis Do 10-16 Uhr, Fr 10-12 Uhr): +43 662 87 31 00 15

Parallel dazu wird Birgit Leichsenring vom Chemsex-Netzwerk Wien im Dark Eagle wieder unprätentiös und souverän Fragen zu sexueller Gesundheit beantworten. Im letzten Jahr war das unter dem Thema „High and Horny“ ein großer Erfolg. Sexuelle Gesundheit ist für viele ein Thema. Und sicher auch für viele, die es noch gar nicht wissen.

Am Donnerstag 31.08. wird das Highlight die Show von Ralf König sein. Der bekannte Comiczeichner („Kondom des Grauens“, „Der bewegte Mann“) wird mit einer Jubiläums-Kurzgeschichten-Auswahl (40 Jahre Ralf König) einen Einblick in seine Welt der Knollennasen geben. Und dazu die Sprechblasen ins Mikrofon plaudern, quietschen, brüllen. Wir sind gespannt.

Ebenfalls am Donnerstag 31.08. gibt sich die Magic Garage in der Academy Bar die Ehre. Wer die Magic Garage bislang noch nicht erlebt hat, kann das beim diesjährigen Salzburg Pride nachholen. Oder beim nächsten Auftritt im Narrencastl am 8./9.09.

Am Freitag 1.09. ab 18 Uhr gibt’s den Regenbogenmarkt in der HOSI Salzburg. Regenbogenutensilien, mit denen sich die Paradenteilnahme am anderen Tag individuell gestalten lässt. Anschließend wird Gigi LaPajette wieder mit ihren Bingo-Kügelchen und dem Publikum spielen. Die Szenebars Mexxx und Dark Eagle sind abends natürlich auch am Start.

Regenbogen für jedermann

Ebenfalls am Freitag Abend ist ab 19 Uhr ein Queerer Pride-Slam geplant, also ein klassisches Poetry Slam mit queerem Einschlag. Florian Niederseer wird den Dichterwettstreit von 7 Poeten zu queeren Befindlichkeiten moderieren.

Und ab 21 Uhr trifft sich die Leder- und Fetischcommunity zum Welcome-Abend im Dark Eagle. Seit ein paar Jahren haben die Leder- und Fetischfreunde beim Salzburger CSD ein eigenes Programm.

Der Samstag 2.09. ist dann der Tag der Tage: um 11 Uhr startet die queere Stadtführung zum CSD vor der HOSI Bar. Ebenfalls ab 11 Uhr wird das vegetarische Restaurant Furo in der Lasserstraße wieder mit super Essen, grooviger Musik und einer bunten Crew die Zeit bis zum Paradenbeginn verkürzen. Magentechnisch sollte an so einem Tag eine gute Grundlage gegeben sein.

Ab 16 Uhr beginnt die Paradenaufstellung vor dem Salzburger Hauptbahnhof, von wo die CSD-Parade 2023 um 17 Uhr startet und auf voraussichtlich der selben Route wie im Vorjahr gegen 19 Uhr an der Uni Nonntal eintreffen wird. Nach der Abschlusskundgebung geht es über in die Pride Night mit zwei Dancefloors wie letztes Jahr. DJ K-Paxian wird wie im Vorjahr den Keller beim Fetishclubbing rocken. Eine Dragshow wie im letzten Jahr und hoffentlich ganz viel gut gelaunte Menschen jeden Geschlechts und jeder Vorliebe werden die ARGE Kultur beben lassen. Die Afterparties sind dann in der Mexxx Gaybar und im Dark Eagle.

Am Sonntag 3.09. serviert das Team vom Café am Kai wieder Frühstück im Beachgarten an der Salzach X-tra-lang. Während das Orgateam des Salzburg Pride mit der Parole „’s Schatzi räumt auf“ die Spuren des Vortags beseitigen wird. Dieses Mal hoffentlich ohne anschließende Rechnungen.

Brückenschlag zur Stadtgesellschaft

„Die Prideweek schafft den Brückenschlag zwischen Community und der Salzburger Stadtgesellschaft.“ so Conny Felice im Interview. Alles in allem verspricht der diesjährige CSD so zu einem Pridefestival der Extraklasse zu werden. Happy Pride 🌈🌈🌈

CSD Salzburg mit Pridefestival: 27.08. bis 3.09.2023
Alle vorgenannten Termine können sich im Detail noch ändern. Der Kalender Upcoming Events stellt die Veranstaltungen im Detail vor. Oder siehe auch das Salzburg Queer Update. Weitere Infos unter salzburgpride.at.
(pege)

Veröffentlicht 2. Mai 2023Aktualisiert 4. September 2023
Werbung

eat&meet Salzburg 2024

Auch interessant!

Das war der CSD Salzburg 2023

Mehr als 30 queere Veranstaltungen an 8 Tagen für Salzburg, Stadt und Community – das war der CSD Salzburg 2023. Ein bunter Strauß von Veranstaltungen: vom Gottesdienst bis zur Dragshow, von Poetry Slam bis Speeddating, von Ralf König bis zur Museumsführung. Die HOSI Salzburg hat es perfekt geschafft, alle Player der Stadt Salzburg in das diesjährige Pridefestival einzubeziehen. Die Mozartstadt unterm Regenbogen. [Weiterlesen]

Der CSD Salzburg im Wandel der Zeit

Vom 27. August bis 3. September ist wieder Prideweek und CSD in Salzburg. Conny Felice, Geschäftsführerin der HOSI Salzburg spricht hier mit gaysalzburg.at über den Planungsstand der Prideweek 2023, die neue Dynamik, die die HOSI Salzburg seit ihrem Umzug in die Franz-Josef Straße entwickelt und eine Rechnung, aus der gelernt wird. [Weiterlesen]

Großes Kino

Großes Kino war heute (27.08.) „Gigi’s Brunching Divas“ als Auftaktveranstaltung des Salzburger CSDs und Pridefestivals 2023. Volles Haus im 14. Stock des arte Hotels Salzburg und selten so viel gelacht an einem Sonntag Mittag. Gigi LaPajette und drei ihrer österreichischen Dragqueenkolleginnen verzauberten das Publikum und gaben mit ihrer Show dem CSD Salzburg einen würdigen Auftakt. [Weiterlesen]