@Netflix

Marsha und Sylvia

Die viel zu wenig beachteten Heldinnen von Stonewall waren Marsha P. Johnson und Sylvia Rivera.

Johnson war eine afro-amerikanische Transgenderfrau und LGBT-Aktivistin und machte sich vor allem stark für farbige Transmenschen. Johnson war 1969 zusammen mit Sylvia Rivera regelmäßiger Gast im Stonewall Inn. Sie waren unter den ersten, die sich am 28. Juni gegen die Razzia im Lokal Stonewall Inn wehrten.

Flasche gegen Schlagstock

Rivera soll eine Flasche nach einem Polizisten geworfen haben, nachdem sie von dessen Schlagstock getroffen worden sei. Dies war angeblich der Funke, der die Stonewall Riots genannten Unruhen auslöste, die den Beginn der modernen Schwulen- und Lesbenbewegung markieren. Marsha und Sylvia waren unter den ersten Protagonisten.

The Death and Life of Marsha P. Johnson

Heute, 53 Jahre später, werden keine Flaschen mehr geworfen aber die Lesben, Schwulen und Transmenschen der HOSI-Salzburg sind sich der Tradition, die Marsha und Sylvia begründet haben bewusst und feiern den Pride-Gedanken dieses Jahr mit einer Pride Week vom 29. August bis 4. September, u.a. mit der großen CSD-Parade durch die Salzburger Innenstadt am 3. September.

Veröffentlicht 29. März 2020Aktualisiert 24. Juli 2022
Werbung
Auch interessant!

Damals in New York

Roman Forisch, gebürtiger Salzburger und zertifizierter Austria Guide erzählt die Entstehungsgeschichte des Pride Boat der HOSI Salzburg, damals in New York. „Am 28. Juni 1969 frühmorgens um 1.20 Uhr wurde im Stonewall Inn in New York eine Polizeirazzia durchgeführt. Ziel waren die in der beliebten Szenebar um den Tod der […] [Weiterlesen]

Queer, stolz und sichtbar!

Das Motto des diesjährigen Christopher Street Days (CSD) in Salzburg steht: „Be visible Schatzi“. Die Sichtbarkeit des Regenbogens war 2021 für viele Teilnehmer wichtigster Beweggrund, an der größten CSD-Parade, die Salzburg je gesehen hat, teilzunehmen. Dem tragen die Veranstalter mit dem diesjährigen Motto Rechnung. [Weiterlesen]

Großer Bahnhof in Lehen

Die Magic Garage am Freitag und Samstag Abend (20.+21.05.) wurde zu einem Happening einer gut aufgelegten Magic-Garage-Crew und einem bunten Publikum. Die Magic Garage ist Salzburgs neue Dragshow und ein Kleinkunst-Format, das eine neue Farbe im queeren Salzburg markiert. [Weiterlesen]