Pridefestival Salzburg 2024
Foto: Carina Karolus

Salzburg Queer Update Archiv 2023

30.08.2023 Das Pridefestival Salzburg ist seit Sonntag in vollem Gang. Bei Gigi’s Brunching Divas, beim queeren Pubquiz und beim Pride Night Kitchen Club zeigte sich Petrus bislang ungnädig und bescherte Regen satt. Nun verziehen sich die Wolken aber langsam und die Sonne zeigt sich zaghaft wieder.

Am Samstag kann die CSD-Parade dann der Vorhersage nach bei schönsten Sommerwetter über die Straßen Salzburgs ziehen und ein kraftvolles Zeichen für die Akzeptanz vielfältiger Lebensweisen in der Mozartstadt setzen. Das deutet sich jetzt schon an, denn die meisten der über 30 Prideveranstaltungen sind ausverkauft.

18.08.2023 Heute war der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz in Salzburg zum Austausch mit Österreichs Bundeskanzler Karl Nehammer. Zu einem Besuch der Salzburger Festspiele reichte es allerdings anders als ursprünglich geplant nicht. Dafür reicht es in zwei Wochen für den Besuch einer hochrangigen Vertreterin der österreichischen Parteienlandschaft bei der Abschlusskundgebung der CSD-Parade am 2.09. Als Überraschungsgast. Eine Woche vorher eröffnet Gigi LaPajette das diesjährige Salzburg Pridefestival. Gigi’s Brunching Divas machen im arte Hotel Salzburg den Auftakt einer Woche voller queerer Veranstaltungen, die am 2.09. mit der CSD-Parade und CSD-Pridenight ihren Höhepunkt finden – das Pridefestival Salzburg 2023.

22.07.2023 „Die Salzburger Festspiele wirken wie ein Magnet. Künstlerisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich, politisch, touristisch. Das schwedische Königspaar, der deutsche Bundeskanzler, die Präsidentin von Moldau, die halbe EU-Kommission mit Ursula von der Leyen an der Spitze, der Bundespräsident, beinahe die komplette Regierung und viele andere genießen die einzigartige Mixtur aus höchstem Kunstgenuss, städtischer und landschaftlicher Schönheit, bester Gastronomie und guten Begegnungen. Salzburg wird in diesen Wochen zum Mittelpunkt.“ so die Salzburger Nachrichten in ihrem SN-Plus Newsletter vom 21.07. Die Jedermann-Premiere in diesem Jahr kommt laut Salzburger Nachrichten nicht unumstritten daher. Spannend!

Zum Ende der diesjährigen Festspiele geht am 27.08. der Salzburg Pride an den Start. Mehr als 30 Veranstaltungen an 8 Tagen lassen Salzburg unter dem Regenbogen der Vielfalt von Lebensentwürfen stehen. Die Veranstaltungsübersicht gibt den Durchblick.

07.07.2023 Der Sommer ist nun endlich da und Salzburg ist voller Veranstaltungen – auch für queere Menschen. Unter dem Titel „Kreativität Vielfalt“ veranstaltet die Stadt Salzburg nächste Woche an drei Tagen literarische Spaziergänge. Am 12. und 13.07. um 18 Uhr und am 14.07. um 14 Uhr treffen sich Interessierte in der HOSI Salzburg. „Wir sehen das neue Quartier der „HOSI Salzburg“, erfahren im Schloss Mirabell mehr über das „Team Vielfalt“ und kommen in der „Buchgalerie wechselseitig“ bei Luisa Thies an. Die Gastgeber:innen erzählen von ihrer Arbeit, die Schauspielerin Dorit Ehlers liest Texte, die Literaturwissenschafterin Christa Gürtler stellt die Autorinnen der von ihr ausgewählten Texte vor. Zum Schluss gibt es eine Stärkung und die Gelegenheit zum Austausch.“ so die Veranstalter. Anmeldung vielfalt@stadt-salzburg.at

Am Samstag 15.07. steht die nächste queere Stadtführung mit Roman Forisch an. Am Freitag, 21.07. laden Gernot und Herwig wieder zum Fetischabend in der HOSI Salzburg. Und am 22. und 23.07. feiert die Stadt das Fest zur Festspieleröffnung – ein opulentes Programm mit einem Querschnitt durch das Angebot der Salzburger Festspiele.

30.05.2023 „Der bunte Juni schafft Raum für Solidarität, Aktivismus und den fortwährenden Kampf für die Rechte und Gleichstellung aller Menschen. Wir als Menschenrechtsstadt setzen hiermit ein klar sichtbares Zeichen“, so Magistratsdirektor Max Tischler als Begründung, warum die Menschenrechtsstadt Salzburg im Pride Month Juni ihr Erscheinungsbild regenbogenfarben einfärbt. Das kann man auch als statement der Stadtpolitik Salzburgs angesichts der neuen schwarz-blauen Salzburger Landesregierung verstehen. 

„Eine Menschenrechtsstadt zu sein bedeutet, dass sich die Städte und Gemeinden, lokale Basisorganisationen und die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt in einer Erklärung dazu verpflichten, internationale Menschenrechtsstandards und -normen zu wahren und sich gemeinsam für deren Verwirklichung einzusetzen.“

Und wie geht’s in der Menschenrechtsstadt Salzburg für die queere Szene weiter? Einen anekdotischen Rückblick auf 1000 Jahre Salzburger Stadtgeschichte gibt die queere Stadtführung am Samstag 3.06. mit Roman Forisch. Ebenfalls am Samstag steigt das 2. HOSI-Fest des Jahres. Wieder in der ARGE Kultur und wieder mit zwei Dancefloors. Am 9.06. beginnen die Workshops zu Marinella Senatores Parade am 24.06. mit ihrer „School of Narrative Dance“. Am 14.06. liest Carolin Schairer aus ihrem lesbischen Liebesroman „Mit einem Lächeln!“. Und am 23. und 24.06. gibt sich die Magic Garage im Narrencastl die Ehre. Frühzeitiges Ticketing könnte nützlich sein. To be continued – stay tuned!

Veröffentlicht 31. Dezember 2023Aktualisiert 8. Mai 2024

Seiten: 1 2 3 4

Werbung
Auch interessant!

Salzburg Queer Update

16.05.2024 „Confessing Weakness“ ist der Titel einer Ausstellung zu queerer Geschichte der diesjährigen Sommerakademie Salzburg. Die Finissage ist gleichzeitig eine der Auftaktveranstaltungen des diesjährigen Pridefestivals Salzburg. Die nächsten 12 Monate sind voller besonderer queerer Events, die sich jetzt im gerade erschienen Salzburg Gay Guide 2024 finden. Und Salzburg als Reiseziel für queere Menschen mehr denn je spannend machen. [Weiterlesen]

Salzburg Queer Update Archiv 2022

Hier gibt’s den Review auf 2022. Das erste Pridefestival, der erste Rosa Stadl von Gigi LaPajette mit dem Oktoberfest. Das erste Krimidinner und die Vernissage „Ich“ mit Fotografien von Elfriede Poettgen mit Porträts von Menschen, die in der queeren Community Salzburgs eine Rolle spielen. 2022 gab es auch die vorläufig letzte Lange Nacht der Vielfalt. Und: Anfang 2022 endeten die Corona-Maßnahmen. [Weiterlesen]

Salzburg Queer Update Archiv 2021

„Der 2. Stich zählt“ so war im August 2021 in Österreich die Devise in Sachen Corona. 3G, 2G wie auch immer – auf jeden Fall fand 2021 der CSD Salzburg statt, auch mit Pride Night. Mitte des Jahres entspannte sich der Corona-Streß und ermöglichte langsam aber sicher wieder queeres öffentliches Leben. Es folgte noch ein Lockdown für Ungeimpfte, trotzdem war die HOSI Salzburg mit ihrem Punschstand beim Salzburger Christkindlmarkt präsent. [Weiterlesen]