Pridefestival Salzburg 2024
Foto: Carina Karolus

Salzburg Queer Update Archiv 2023

30.04.2023 Heute tanzt Gigi’s Rosa Stadl in den Mai. Ab 19 Uhr geht’s im Urbankeller los. Die interessante Location verspricht good vibrations – in Tracht. Am Montag Abend gibt es hier die Bilder. Am 13. Mai ist ESC. Und wo wäre das Thema besser aufgehoben als bei der Magic Garage? Im Narrencastl wird es dazu eine performance, Pub-Quiz oder was genau auch immer geben.
„Auch heuer wird im Juli getanzt. Die Stadtpolitik ebnet den Weg für Fifty Twenty – und fordert mehr Diversität und mehr Salzburger Künstler.“ so die Salzburger Nachrichten am 27.04. über den Stadtratsbeschluss zur Förderung dieses Events für junge Menschen. Einen Monat lang wird in diesem Jahr zum zweiten Mal dieses „niederschwellige“ Kulturangebot an junge Menschen gemacht. Einen Monat lang elektronische Musikevents, Workshops, Ausstellungen u.v.m. sollen allen Anrainerbeschwerden zum Trotz Salzburg ein jugendlicheres Image geben. gaysalzburg.at wird begleiten. So, let’s go!

02.04.2023 Gestern hatte Tannhäuser bei den Osterfestspielen Premiere. „Herbert von Karajans Anspruch an sein Festival wird in der diesjährigen Opernproduktion “Tannhäuser” nur bedingt eingelöst“ so Florian Oberhummer in der Kritik der Salzburger Nachrichten. Am 5. und 9.04. kann man da nachempfinden. Am Donnerstag und Freitag (6./7.04.) hat „Träume“ Premiere. Choreograf Emmanuel Gat hat die „Wesendonck-Lieder“ von Richard Wagner als Inspiration für das Bellett „Träume“ genommen. Ebenfalls am Donnerstag (6.04.) dürfen wir gespannt auf die Umsetzung Wagners durch Westbam sein.

Parallel zu den Osterfestspielen (1.-10.04.) kann man sich auf der Art&Antique in der Residenz vom großen Spektrum österreichischer und internationaler Galerien beeindrucken lassen. Der Kontrast dieser künstlerischen Vielfalt zum Ambiente des Domquartiers könnte größer nicht sein. Guter Wohlfühlfaktor!

Am kommenden Donnerstag (6.04.) wird die erste Pride Session der HOSI Salzburg mit einer namhaften Salzburger Kulturinstitution über die Bühne gehen – mit dem Auftritt von AYMZ. Mit den Pride Sessions setzen HOSI Salzburg und Rockhouse Salzburg ein Zeichen für queere Kunstschaffende: Gemeinsam will man die Vielfalt in der Musikszene sichtbar machen.

Am Freitag (7.04.) treffen sich bei der Ladies Night Frauen jeder sexuellen Befindlichkeit zum Barabend in der HOSI Salzburg. Und am Freitag 14.04. liest Lilly Frost aus ihrem Buch „Anders schön“ in dem es darum geht warum es gar nicht so schlimm ist, anders zu sein. Am Sonntag (16.04.) kann man dann im Dark Eagle im wahrsten Sinne des Wortes bei der Underwear-Party die Eier schaukeln – oder lassen. Ganz schön was los hier in Salzburg. Und es wird fett weitergehen, siehe Kalender Upcoming Events.

07.03.2023 Vom Mittwoch bis Sonntag (1.-5.03.) waren Medienvertreter der europäischen queeren Medienlandschaft zu Besuch in Salzburg. Die Journalisten aus Madrid (shangay.com, twobadtourists.com), London (attitude.co.uk), Manchester (theglobetrotterguys.com) und Zürich (display-magazin.ch) erlebten Salzburgs kulturelle und queere Szene. U.a. mit einem meet&greet am Donnerstag Abend in der HOSI Salzburg für die ausländischen Medienvertreter, die HOSI Salzburg und Vertreterinnen von der Stiftung Mozarteum, Schloss Hellbrunn, Salzburger Landestheater, Salzburger Festspiele und Museum der Moderne – zum Kennenlernen und networken. Und am Freitag Abend erlebten alle eine grandios aufgelegte Crew der Magic Garage im Narrencastl. Alles in allem: Salzburg präsentierte sich von seinen besten Seiten.

Und wie geht’s weiter? Nächsten Samstag (11.03.) geht das erste HOSI-Fest des Jahres über die Bühne. Wieder mit zweitem Dancefloor im Keller der ARGEkultur und Dragshow by Gigi LaPajette, Grazia Patricia, Miss LaThoya, Sassica Rabbit und Sindy Sinful. Inzwischen in Salzburg bestens bekannt, seit ihrer furiosen Show zum letzten CSD.

Veröffentlicht 31. Dezember 2023Aktualisiert 8. Mai 2024

Seiten: 1 2 3 4

Werbung

Hyperion im Andräviertel

Auch interessant!

Salzburg Queer Update

16.05.2024 „Confessing Weakness“ ist der Titel einer Ausstellung zu queerer Geschichte der diesjährigen Sommerakademie Salzburg. Die Finissage ist gleichzeitig eine der Auftaktveranstaltungen des diesjährigen Pridefestivals Salzburg. Die nächsten 12 Monate sind voller besonderer queerer Events, die sich jetzt im gerade erschienen Salzburg Gay Guide 2024 finden. Und Salzburg als Reiseziel für queere Menschen mehr denn je spannend machen. [Weiterlesen]

Salzburg Queer Update Archiv 2022

Hier gibt’s den Review auf 2022. Das erste Pridefestival, der erste Rosa Stadl von Gigi LaPajette mit dem Oktoberfest. Das erste Krimidinner und die Vernissage „Ich“ mit Fotografien von Elfriede Poettgen mit Porträts von Menschen, die in der queeren Community Salzburgs eine Rolle spielen. 2022 gab es auch die vorläufig letzte Lange Nacht der Vielfalt. Und: Anfang 2022 endeten die Corona-Maßnahmen. [Weiterlesen]

Salzburg Queer Update Archiv 2021

„Der 2. Stich zählt“ so war im August 2021 in Österreich die Devise in Sachen Corona. 3G, 2G wie auch immer – auf jeden Fall fand 2021 der CSD Salzburg statt, auch mit Pride Night. Mitte des Jahres entspannte sich der Corona-Streß und ermöglichte langsam aber sicher wieder queeres öffentliches Leben. Es folgte noch ein Lockdown für Ungeimpfte, trotzdem war die HOSI Salzburg mit ihrem Punschstand beim Salzburger Christkindlmarkt präsent. [Weiterlesen]