Salzburg queer
Foto: gaysalzburg.at/Carina Karolus

Salzburg Queer Update

16.05.2024 Der neue Salzburg Gay Guide ist da. Auf 68 Seiten gibt es einen bunten Mix aus kulturellen, queer-kulturellen und queeren Events bis April 2025. In dieser Ausgabe ist die queere Szene Salzburgs mehr denn je mit Veranstaltungen das ganze Jahr über präsent.

Den Guide gibt’s als Print in den Bruno Stores in Berlin, Hamburg, Köln und München. Wer bei Brunos online bestellt, findet den Guide im Paket. Die AbonnentInnen von mate, spartacus traveller und Display in der Schweiz bekommen den Guide mit der nächsten Ausgabe frei Haus. Die Tourismus Salzburg verschickt den Guide gern auf Nachfrage. Und selbstverständlich gibt’s den Salzburg Gay Guide 2024 auch als E-paper.

Salzburg nennt sich die „Büh­ne der Welt“. Hier trifft in geballter Form am­bi­­tio­nierte Kunst in malerischer landschaftlicher Um­ge­bung auf Jahrhunderte alte Kul­tur­ge­schich­te. Unter den vielen Be­su­chern aus aller Welt sind auch viele Schwu­le, Lesben und Transmenschen. Für die bie­tet Salz­­burg ne­ben einem modernen urbanen Way-of-Life eine sehr aktive queere Szene, die das Erle­ben der tou­ristischen Höhe­punk­te zusätzlich attraktiv macht. So ist Salzburg das gan­ze Jahr tatsächlich die „Bühne der Welt“.

06.05.2024 Christi Himmelfahrt ist in Österreich wie Deutschland gesetzlicher Feiertag (9.05.) mit Option auf Brückentag. Das heißt ausgeschlafen in ein fettes Partywochenende in Salzburg starten. Es ist ja auch der Eurovision Song Contest. Ob Nemo aus der Schweiz mit „The Code“ die Nase vorne hat, Baby Lasagna aus Kroatien oder doch ganz jemand anderes lässt sich zum Beispiel gut bei der ESC-Watch-Party mit der Magic Garage im Narrencastl verfolgen. Oder bei Wolfgang im Dark Eagle, der seinen Geburtstag an diesem Abend feiert. Mit Würstelstand vor dem Laden, großem Screen für den ESC und kuscheligem Keller. Der wurde übrigens kürzlich um ein recht großes Séparée erweitert.

Bei David im Mexxx gibt’s Freitag und Samstag die Neon-Party. Mit Tarnnetzen und Neonlicht aus Klamotten und Make-Up. Aber ohne ESC. „Der ESC war für mich nie wichtig“ sagt David vom Mexxx. So kann jeder an diesem Abend für sich das Richtige finden. Das Wetter? Locker bewölkt, erträgliche Temperaturen. Da lässt es sich gut um die Häuser im Andräviertel und in Lehen ziehen.

29.04.2024 Letzten Samstag (27.04.2024) gab es gleich zwei queere kulturelle Veranstaltungen. In der Tanzschule Seifert am Kiesel stellte Fabian Pichlmayr mit der Ausstellung „Men?“ seine Bilder der Öffentlichkeit vor. 30 Gemälde in Öl auf Leinwand, die die Auseinandersetzung des 24-jährigen Künstlers mit seiner Queerness und Männlichkeit ausdrücken. Im postimpressionistischen Stil malt er sexualisiert aber auch politisch. So thematisiert er den Rosa Winkel – als Symbol für die Schrecken der NS-Zeit vor 80 Jahren aber auch als Symbol für queeres Selbstbewusstsein in heutiger Zeit.

Fabians Bilder sind mehr als beachtlich. Die Bildsprache ist sehr kraftvoll und emotional. Fabian Pichlmayrs Bilder sind noch bis 11.05.2024 am Kiesel zu sehen. Um 19 Uhr findet dann am 11.05. auch die Finissage statt.

Parallel zu dieser Vernissage startete Gigi LaPajette in den Tanz in den Mai. Zusammen mit vier ihrer österreichischen Dragqueenkolleginnen – Betty Pearl, Trina Crystal, Mademoiselle Giselle und Sindy Sinful – schaffte Gigi es wieder bravourös, alpines Brauchtum und queere Lebenskultur zu verbinden und für die Salzburger queere Community eine zünftige Tanz in den Mai-Party zu zelebrieren. Die Fortsetzung folgt mit dem Oktoberfest.

Und wie geht’s weiter? Am kommenden Wochenende (3.+4.05.) gibt’s die nächste Magic Garage im Narrencastl. Um die Magic Garage herum wurde kürzlich QueKuSa gegründet. Ein Verein für queere Kultur in Salzburg mit vielfältigen Aktvitäten deren nächste dann am 11.05. die ESC-Watch-Party im Narrencastl ist.

21.04.2024 „Men?“ lautet der Titel der Ausstellung von Fabian Pichlmayr ab 27.04. im Kiesel in Salzburg. Postimpressionistische Gemälde auf der Suche nach Männlichkeitbeschreibung. Spannend! Am 27.04. ist die Vernissage in der Tanzschule Seifert am Kiesel.

Pichlmayr Salzburg

Am selben Abend feiert Gigi LaPajette mit ihrem Rosa Stadl den Tanz in den Mai. Mit dabei sind dieses Mal Betty Pearl, Trina Crystal, Mademoiselle Giselle und Sindy Sinful. Ein Rückblick auf das letzte Jahr verheißt gute Partyaussichten!

Der Mai wartet dann mit einigen Highlights auf. Am 11.05. ist ESC-Feiertag. Das lässt sich in Salzburg prima mit der Magic Garage im Narrencastl feiern. Oder bei Wolfgang im Dark Eagle, der an diesem Tag nämlich seinen Geburtstag feiert. Mit ESC-Übertragung und allerlei Extras. Wir sind gespannt. Ende Mai, am 26. brunchen dann Gigi’s Divas im arte Hotel. Da sollte man sich vielleicht frühzeitig um Tickets bemühen. „Du musst nicht nach Wien oder München fahren. Queeres Leben in seiner ganzen Vielfalt gibt’s genau hier in Salzburg.“ so Louise von QueKuSa, dem neuen Verein, der nicht nur dem wachsenden Erfolg der Magic Garage einen Rahmen gibt, sondern queerer Kultur in Salzburg weitere Inspiration.

Veröffentlicht 12. Juni 2024Aktualisiert 6. Juli 2024

Seiten: 1 2 3

Werbung
Gay Party Salzburg
Auch interessant!

Das wird das Pridefestival Salzburg 2024

„Be visible Schatzi“ wird auch in diesem Jahr das Motto des Pridefestivals Salzburg. „Es geht um die Sichtbarkeit der Community in der Stadt – aber auch darum dass die Partnerinnen und Partner aus Institutionen der Stadt sich mit uns zeigen“ so Conny Felice im Interview mit gaysalzburg.at in 2023. Vom 30.08. bis 8.09. feiert die Salzburger queere Community nun das dritte Pridefestival in Folge und erfüllt damit erneut den Anspruch dieses Mottos. [Weiterlesen]

Das wird der Unken Pride 2024

„Die Heublumen sind ein queerer Verein mit dem Ziel ländliche LGBTQIA+ Communities zu unterstützen“, so die Selbstbeschreibung auf Facebook. Das tun sie auch dieses Jahr wieder, u.a. mit dem Unken Pride 2024. Am 20. Juli wird die Regenbogenparade durch den kleinen Ort im Pinzgau ziehen. Vor der malerischen Bergkulisse wird queeres Selbstbewusstsein gezeigt. Und immer mehr Menschen machen mit. [Weiterlesen]

QueKuWas? QueKuSa!

Seit ungefähr zweieinhalb Jahren begeistert die Magic Garage mit ihrer Dragshow das Publikum in Salzburg. Um dem wachsenden Erfolg gerecht werden zu können wurde jetzt der Verein QueKuSa gegründet. Einerseits der rechtliche Rahmen für die Magic Garage und andererseits Basis für viele weitere Aktivitäten für queere Kultur in Salzburg. [Weiterlesen]