Lange Nacht der Vielfalt

Am 9. Mai feiert die Salzburger LGBTIQ-Szene die „Lange Nacht der Vielfalt“. Gehostet von der HOSI Salzburg und Gigi La Pajette der wohl schrägste Charityevent in Salzburg. Um 18.30 Uhr ist Eröffnung in der HOSI-Bar, ab 20 Uhr läuft dann in drei weiteren Szeneläden, Dark Eagle, Mexxx und Fungo Salzburg bis in den Morgen abwechselnd und rundum ein Programm aus Dragqueens, Tänzern und Walking Acts, Handtaschenweitwurf, Bums-Dich-wund-Contest, Pornokaraoke, Dildozielwurf, und vieles mehr. Es gibt etliche Preise zu gewinnen, gesponsort von Salzburger Unternehmen.

Gastgeberin Gigi La Pajette mit Mr. Leather Austria 2016

Fast 50 Leute sind ehrenamtlich mit Gigi La Pajette mit der Vorbereitung und Durchführung dieses Top-Events beschäftigt. Bei der Langen Nacht der Vielfalt geben sich die unterschiedlichsten Geschlechter ein Stelldichein. Das ganze Spektrum des Regenbogens erstrahlt in dieser Nacht über Salzburg.

Die Grazien aus Graz bei der LNdV 2019 im Mexxx

Alle Läden sind fußläufig etwa 3-12 Minuten voneinander entfernt. Dabei streift man durch das Andräviertel Salzburgs bei Nacht. Es gibt neben Taxis inzwischen in Salzburg auch einen Uber-Service.

„Einer geht noch“ beim Pornokaraoke im Dark Eagle

Die Lange Nacht der Vielfalt war im letzten Jahr ein großer Spaß, das kann der Autor dieser Zeilen als Zweiter im Handtaschenweitwurf aus eigener Erfahrung bestätigen. So vielfältig wie die Szene unterm Regenbogen, so vielfältig ist diese Nacht in Salzburg.

9. Mai 2020
Das Kombiticket für alle vier Läden kostet 22€. Einzelticket 6/8€.
Der Gesamterlös kommt der HOSI zugute.
Fotos: Deborah Dominguez/HOSI Salzburg
Lange Nacht der Vielfalt

Aus aktuellem Anlass ist noch nicht klar, ob die Lange Nacht der Vielfalt dieses Jahr am 9. Mai stattfinden kann. Die Organisatoren prüfen eine mögliche Verschiebung in den Herbst. Neues dazu gibt es natürlich hier. Stay tuned! Hier bei gaysalzburg.at

Werbung