Auf in die Nacht!

Seit gestern (1.07.2021) gelten in Österreich deutlich gelockerte Corona-Regeln. Das betrifft vor allem die (Nacht-)Gastronomie. Die Sperrstunde entfällt. So dürfen Bars und Clubs wieder frei über ihre Öffnungszeiten entscheiden. Die Maskenpflicht in Kneipen und am Tresen ist Geschichte. Allerdings gilt weiterhin die 3G-Regel. Jeder Besucher muss nachgewiesen getestet, geimpft oder genesen sein. Und auch die Registrierungspflicht bleibt bestehen. Gastronomische Locations ohne Sitzplätze dürfen bis 22. Juli nur zu 75% ausgelastet sein.

Die Hosi hat gestern bekanntgegeben, dass wieder ihre alten Öffnungszeiten wie vor der Krise gelten. Die HOSI-Bar ist geöffnet mittwochs und freitags von 19 bis 24 Uhr und samstags von 20 bis 1 Uhr. Freitags können auch ohne Anmeldung wieder die Ladies Night (1. Fr) und „LMC Salzburg goes Fetish“ (3. Fr) stattfinden. Das Dark Eagle ist nun wieder dienstags, mittwochs und donnerstags von 20 bis 24 Uhr geöffnet, freitags und samstags 20 bis 2 Uhr. Der Eintritt in die Spielräume im Keller kostet 10€, darin ist ein Getränk enthalten. Auch das Mexxx kehrt zu seinen Vorcorona-Öffnungszeiten zurück, also täglich ab 20.30 Uhr bis 4 Uhr geöffnet, freitags und samstags bis 5 Uhr in der Früh. Und auch Stefan von der Fungo-Bar in der Steingasse hat wieder regulär geöffnet.

Auf in die Nacht!

So kann man sich langsam aber sicher wieder an bekanntes Ausgehverhalten gewöhnen. Anders als vor einem Jahr, als wir noch weit vor Sonnenuntergang unterwegs sein mussten, um überhaupt etwas vom Ausgehen zu haben. Gut so! Am 22. Juli sollen weitere Lockerungen in Kraft treten, zum Beispiel die dann 100%ige Auslastung von unbestuhlter Nachtgastronomie, wie Diskotheken. Hoffen wir, dass es dabei bleibt.

Veröffentlicht 2. Juli 2021
Werbung
Jazz and the City Salzburg 2022