Gigi La Pajette im arte Hotel Salzburg

Salzburg ganz oben

Ein besonderer Ort, um Salzburg zu erleben ist die Roof­top-Bar „hu:goes14“ im 14. Stock des arte Hotels am Salzburger Hauptbahnhof. Dort hat man – bei einem Drink – einen fan­tas­tischen Rundum­blick auf die Stadt bei Tag und Nacht.

Ende Oktober 2020 zeigte Gigi LaPajette an einem wunderbaren Spät­som­mer­tag Sven und Jasim die grandiose landschaftliche Kulisse Salzburgs von der Rooftop Bar. Man blickt auf die Stadt und die hinter ihr liegende Bergwelt. Und auf Details des Stadtlebens. Spielzeuggroße Menschen, Autos, Züge uvm. Das arte Hotel ist Teil und altstadtseitiger Abschluss des Perrons eines Gebäudekomplexes längs des Gleis 1 des Salzburger Hauptbahnhofs.

Im Perron ist u.a auch die Salzburger Dependance von Fit Inn zuhause. Für Besucher, die auch im Urlaub nicht auf ihr Training verzichten wollen. Gut ausgestattet und mit Blick auf die Gleise des Salzburger Hauptbahnhofs sind hier täglich von 6-24 Uhr auch für Touristen Einzeleintritte ohne Mitgliedschaft möglich. Bislang jedenfalls. Seit neuestem sind hier keine Tagesmitgliedschaften mehr möglich. Auch auf Nachfrage erschloss sich der Sinn bislang nicht. Wir werden in der Zentrale in Wien mal nachfragen.

Um die Rooftop-Bar des arte Hotel Salzburg zu besuchen, muss man nicht Hotelgast sein. Jeder kann mit dem Fahrstuhl von der Hotellobby nach oben fahren und dort bei einem Drink Salzburg von oben bewundern. Der Frühstücksraum mit Aussicht ist im 15. Stock. Im 16. befindet sich die besuchbare Dachterrasse mit einem stationären Fernrohr.

Ganz oben zum Pridefestival Salzburg 2024

Das arte Hotel Salzburg ist eine gute Unterkunftsoption für den CSD und das Pridefestival Salzburg 2024 vom 30.08. bis 8.09.2024 – für internationale Gäste aus nah (Deutschland, Schweiz, Italien) und fern (Europa, Übersee). Abends in der Rooftop Bar Salzburg bei Nacht von oben erleben mit einem Drink zwischen den Events. Oder Frühstück im 15. Stock mit der tollen Aussicht auf alles, was einem in dieser Woche erwartet. Oder sonnen auf der neu eingerichteten Dachterrasse mit Bar im 16. Stock.

Bis es soweit ist, können wir uns mit den Bildern vom Fotoshooting mit Gigi, Sven und Jasim letzten Spätsommer schon mal am Ausblick über Salzburg erfeuen.

arte Hotel Salzburg
Hier der Stand der Planungen zum Pridefestival Salzburg 2024 vom 30.08. bis 8.09.2024.

Veröffentlicht 1. Januar 2021Aktualisiert 11. Juni 2024
Werbung

Hyperion im Andräviertel

Auch interessant!

Das wird das Pridefestival Salzburg 2024

„Be visible Schatzi“ wird auch in diesem Jahr das Motto des Pridefestivals Salzburg. „Es geht um die Sichtbarkeit der Community in der Stadt – aber auch darum dass die Partnerinnen und Partner aus Institutionen der Stadt sich mit uns zeigen“ so Conny Felice im Interview mit gaysalzburg.at in 2023. Vom 30.08. bis 8.09. feiert die Salzburger queere Community nun das dritte Pridefestival in Folge und erfüllt damit erneut den Anspruch dieses Mottos. [Weiterlesen]

Confessing Weakness

Die internationale Sommerakademie für bildende Kunst Salzburg wurde 1953 von Oskar Kokoschka gegründet. Seit dem versammelt sie jedes Jahr im Sommer Kunstschaffende aus aller Welt zu Workshops. Dabei sind auch immer wieder queere Themen. Der Künstler Philipp Gufler zeigt seine Auseinandersetzung mit queerer Geschichte und Rollenzuschreibungen in der Galerie im Traklhaus. Zeitgleich mit der Finissage beginnt dann auch das Pridefestival Salzburg 2024. [Weiterlesen]

QueKuWas? QueKuSa!

Seit ungefähr zweieinhalb Jahren begeistert die Magic Garage mit ihrer Dragshow das Publikum in Salzburg. Um dem wachsenden Erfolg gerecht werden zu können wurde jetzt der Verein QueKuSa gegründet. Einerseits der rechtliche Rahmen für die Magic Garage und andererseits Basis für viele weitere Aktivitäten für queere Kultur in Salzburg. [Weiterlesen]