CSD Salzburg 2021
Foto: Carina Karolus

Wer clever plant hat kein Problem

Vom 3. bis 5. September steht Salzburg wieder ganz im Zeichen des Regenbogens. Um auch in Corona-Zeiten problemlos dabei sein zu können, sind ein paar Regeln zu beachten, die aber nicht wirklich weh tun. Wer clever plant hat kein Problem.

Drei Tage wird den Unruhen von 1969 in der New Yorker Christopher Street gedacht, als Schwule, Lesben, Drags und Transmenschen gegen staatliche Willkür und Diskriminierung auf die Straße gingen. Vor 52 Jahren legten unsere Vorfahren den Grundstein für unsere heutigen CSDs. Es hat sich seitdem viel geändert – und es ist nach wie vor viel zu tun.

Wer clever plant hat kein Problem mit Corona

Um auch bei der Pride Night des CSD Salzburg 2021 dabei sein zu können, macht es Sinn, sich über das Corona-bedingte Prozedere ein paar Gedanken zu machen. In den meisten Lebensbereichen gilt seit dem 22. Juli die 3-G-Regel, also nachgewiesen Geimpft, Genesen oder Getestet. Zu diesen Bereichen gehören u.a. die Gastronomie (Cafés und Restaurants), körpernahe Dienstleistungen, Hotellerie und Beherbergung, Reisebusse und Ausflugsschiffe. In der Nachtgastronomie jedoch gilt die 2G-Regel, die zum Beispiel nun auch Hamburg als erstes deutsches Bundesland einführen will. Die 2G-Regel besagt in Österreich, Zutritt nur für nachgewiesen Geimpfte oder Personen mit PCR-Test. Der PCR-Test wiederum ist etwas aufwendiger als der Antigen-Schnelltest und das Ergebnis dauert bis zu 24 Stunden. Das sollte man einplanen, wenn man bei den Partys zum CSD im Mexxx oder Dark Eagle oder auch bei der Pride Night in der ARGEkultur dabei sein will. Ein PCR-Test ist auch in den Salzburger Teststraßen zum Beispiel im Kongresshaus oder am Mozartplatz möglich.

In Österreich sind die Antigen-Schnelltests unter Aufsicht unkompliziert und kostenlos zu bekommen. Man meldet sich bei der Stadt Salzburg in einer der zahlreichen Teststraßen an. Für Touristen in der Regel am besten erreichbar sind die Teststraßen im Kongresshaus im Andräviertel in der Auerspergstraße 6, Eingang vom Mirabellgarten oder in der Altstadt am Mozartplatz 5-7. Die Teststation am Mozartplatz ist Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17.30 Uhr geöffnet. Im Kongresshaus Montag, Mittwoch und Freitag von 7 bis 18 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr.

Nach Onlineanmeldung ist man zum vereinbarten Zeitpunkt dort, man weist sich aus und absolviert den Test – das dauert keine 5 Minuten. 15 Minuten später bekommt man sein Ergebnis per SMS aufs Handy, downloaded den Nachweis und kann sich so für 48 Stunden überall wo notwendig ausweisen und Zutritt bekommen.

Da die Pride Night auch nur mit personalisierten Tickets besuchbar ist, ist es für auswärtige Gäste am sinnvollsten, am Freitag Nachmittag einen Test zu machen. Dieser ist dann bis Sonntag, also 48 Stunden später gültig. Oder wer am Samstag anreist, macht vor dem Pride einen Schnelltest und ist dann bis Montag safe. Wer bereits am Sonntag zurückreist, kann am Samstag den Test nochmal wiederholen, um den Einreisebestimmungen zu genügen.

Für Pride Night-Tickets meldet man sich am besten zeitnah bei der HOSI Salzburg an und holt diese Tickets dann am Freitag Abend beim Regenbogenmarkt in der HOSI in der Gabelsberger Straße 26 ab. Dann ist der Einlass am Samstag Abend garantiert. Bei Bedarf schickt die HOSI Tickets auch zu. Und am Freitag Abend startet dann auch offiziell der CSDSalzburg 2021 mit Regenbogenmarkt, Bingo mit Dragqueen Gigi LaPajette und Parties im Dark Eagle und Monkeys oder auch im Mexxx. Weitere Updates demnächst hier auf gaysalzburg.at und natürlich bei der HOSI Salzburg.

Veröffentlicht 7. August 2021
Werbung
Auch interessant!

Salzburg Queer Update

22.09.2021 Je präsenter sich die LGBT-Szene wie beim gerade vergangenen CSD Salzburg 2021 in der Öffentlichkeit zeigt, desto heftiger sind auch die homophoben Reaktionen, auch in Salzburg und ganz Österreich. Do not give up – eine Einschätzung. 08.09.2021 3 Tage nach dem Salzburger CSD lässt sich resumieren: Mehr TeilnehmerInnen als je zuvor für LGBT-Belange, aber auch homophobe Übergriffe danach. Das war der CSD Salzburg 2021. 🌈🌈🌈 [Weiterlesen]

CSD-Parade und Pride Night 2021

CSD-Parade und Pride Night am 4. September 2021 sind die zentralen Veranstaltungen des diesjährigen CSD Salzburg. Der Tag steckt voller Highlights und Überraschungen und lässt bei voraussichtlich bestem Wetter einen tollen CSD in der Schönen an der Salzach erwarten. Also gute Laune mitbringen – für den Rest wird gesorgt. [Weiterlesen]

Alles anders – oder doch nicht?

Gerade hat Deutschland den Inzidenzwert einigermaßen dauerhaft unter 10 halten können, da ploppen auf der Deutschlandkarte bei spiegel online wieder die ersten orangefarbenen Landkreise mit Inzidenzen >10 auf. Im Pinzgau, 40 Kilometer südlich Salzburg berichten die Salzburger Nachrichten von einem Infektionscluster. Was heißt das nun? [Weiterlesen]