Gut Aiderbichl

Aiderbichler Tierretter Christian (kleines Foto links) war wegen anderer Rinder auf einem Hof und entdeckte Stier Bandit. Bandit ertrug das Angebundensein nicht, hatte die Stallwand schon aufgescheuert – an einer 40 cm langen Kette. Christian organisierte für Bandit den Umzug auf Gut Aiderbichl, wo der Stier einen Freudentanz aufführte und Christian mit einer sehr bewegenden Geste dankte.

Die Philosophie von Gut Aiderbichl

Das ist die Philosophie des Gut Aiderbichl: Tiere aus Notsituationen retten und ihnen ein würdiges Weiterleben ermöglichen. Zum Beispiel der Stier Stefan. Nach einem Großbrand auf einem Bauernhof war die Hälfte seiner Haut verbrannt. Auf dem Gut in Henndorf wurde er gepflegt und erfreut sich heute eines unbeschwerten Lebens. Neuerdings in Gesellschaft von Max und Munti, zwei Zwergstiere, von denen Munti ein Zwitter ist. Die drei sind inzwischen „die Gang“. Oder die beiden unzertrennlichen Zwergziegen Stefan und Simone. Als Hochzeitsgeschenk hatte leider keiner über artgerechte Haltung von Ziegen im Winter nachgedacht. So fanden die beiden den Weg nach Aiderbichl.

© Kerstin Joensson

Zum Gut Aiderbichl kommt man ganz easy mit dem Bus 130 ab Salzburg Hauptbahnhof Richtung Straßwalchen (Fahrtzeit 33 Minuten). Man kann bereits beim Busfahrer das Ticket für das Gut kaufen. Der Busfahrer informiert das Gut über die Ankunft von Gästen und dann steht an der Haltestelle ein Elektroauto. Damit wird man dann in fünf Minuten bergauf zum Gut gesurrt. Sehr smart! Außer dem Gut Aiderbichl bei Henndorf (20 km nördlich von Salzburg) gibt es inzwischen 29 weitere Güter in halb Europa. Eines davon ist seit 2011 Alterssitz von Laboraffen, die in der HIV- und Hepatitis-Forschung eingesetzt worden waren.

© Gut Aiderbichl

Neben Ausstellungen und Events gibt es auf dem Gut in Henndorf auch eine geweihte Kapelle an einem „Kraftplatz“, in der sich auch Homo-Paare trauen lassen können. Aber vor allem lädt das Gut an 365 Tagen im Jahr zu einer neuen Erfahrung im Umgang von Mensch und Tier ein – und damit auch mit sich selbst.

www.gut-aiderbichl.com

Werbung