Salzburg Queer Update

Am Donnerstag, 21.04. kommt es dann zur lang erwarteten Vernissage mit den Fotos die Elfriede Pöttgen letzten Sommer zusammen mit ihrem Assistenten Elias Bornemann gemacht hat. 50 Porträts von SalzburgerInnen, die auch das Gesicht des queeren Salzburgs sind. Einige Protagonisten werden bei der Vernissage im Livingroom zugegen sein. Am selben Ort legt Petra Pan am Freitag, 22.04. bei der Queer Party auf. Wer Petra schon mal erlebt hat, darf sich freuen. Und am Samstag 23.04. kommt es dann ebenfalls im Livingroom zu einem Stelldichein österreichischer Dragqueens beim Krimi-Dinner. Gastgeberin Gigi LaPajette wird durch den Abend führen mit Impro-Theater bei dem die Gäste die Darsteller sind und einem 3 Gänge-Menu. Wir sind gespannt.

Und im Mai geht‘s mit der Langen Nacht der Vielfalt gleich fulminant weiter. So lässt sich das Leben nach Corona erst mal gut an. Wir sehen uns in Salzburg 😀

05.03.2022 „Keine allgemeine Sperrstunde, Öffnung der Nachtgastronomie, keine Personenobergrenzen und Konsumation bei Veranstaltungen erlaubt“: Das sind die wichtigsten Lockerungen nach Corona für die Gastronomie, die ab heute, Samstag 5.03. gelten.

So ist ab heute Abend nach längerer Schließzeit auch Wolfgang im Dark Eagle wieder am Start. Neu ist – für den Anfang – eine Baröffung mittwochs bis samstags. Der Zutritt zum Keller kostet weiterhin Eintritt inkl. einem Softdrink. Bei mehrmaligem Eintritt gibt’s einen Rabatt (10 for 9).

Auch das Mexxx kehrt zu alten Öffnungszeiten zurück, an sieben Tagen die Woche.

Und so sieht es aus wie die Rückkehr zum Leben vor Corona. Freuen wir uns auf die queeren Highlights der nächsten Monate: Vernisssage, Queer Party und Krimidinner vom 21. bis 23.04., die Lange Nacht der Vielfalt am 14.05. und das HOSI-Fest am 4.06. Geht ja schon mal ganz gut los in Salzburg.

23.02.2022 „Los geht’s“ hat die HOSI Salzburg ihre Pressemitteilung von heute überschrieben. Gemeint sind Termine für die queere Szene in Salzburg. Am 4.03. präsentieren die Frauen der HOSI Salzburg mit „Femmetastic Friday“ einen Kunst- und Kulturabend zum Weltfrauentag im Rahmen der Ladies Night. Bewerbungen zu künstlerischen oder kulturellen Beiträgen können noch bis 28.02. eingereicht werden (Mail an office@hosi.or.at).
Am Sonntag 6.03. laden „die Neuen“ von der HOSI zu einem Weißwurstfrühstück und der Vorstellung ihrer Pläne für die nächste Zeit. Gemeint sind hier die neue HOSI Salzburg-Obfrau Astrid Pracher und die neue Geschäftsführerin der HOSI Salzburg Conny Felice. Beginn ist am 6.03. um 10.45 Uhr in der HOSI Salzburg. Anmeldung bitte bis 2.03. an astrid.pracher@hosi.or.at.
Vom 21. bis 23.04. gibt es eine Veranstaltungsreihe zum Fotoprojekt „ICH“ von Elfriede Pöttgen: Vernissage, Queer Party Night und Krimi-Dinner. Zum Krimi-Dinner am 23.04. lädt Gigi LaPajette Kolleginnen aus der österreichischen Dragszene.
Am 14.05. ist erneut Gigi LaPajette Initiatorin bei der Langen Nacht der Vielfalt 2022. Die letzte Nacht der Vielfalt 2019 war großer Spaß. Fortsetzung nun am 14.05.2022.
Am 4.06. gibt es dann das nächste HOSI-Fest. Die gesamte Szene Salzburgs und Umgebung kommt endlich wieder in der ARGE Kultur zum Feiern, Tanzen, Chillen und was auch immer zusammen.
Los geht’s. Endlich!

09.02.2022 Corona hat‘s wieder getan: Planungen in die Tonne befördern. Dies Mal betrifft es das HOSI-Fest am 05.03., das nun leider gestern von der HOSI Salzburg abgesagt wurde. Die nächste größere queere Veranstaltung in Salzburg wird also vom 21. bis 23.04. das Wochenende mit Vernissage, Krimidinner und Queer Party sein. Fotografin Elfriede Pöttgen hat 50 Protagonisten aus der queeren SzeneSalzburgs proträtiert, die für die Sichtbarkeit des Regenbogens in Salzburg stehen. Die Sichtbarkeit, die sich auch im diesjährigen CSD-Motto wiederfindet. Hoffen wir, dass wir Corona bis dahin irgendwie in den Griff bekommen. Impfen hilft.

03.02.2022 Das Motto des diesjährigen CSD-Salzburg steht fest: „Be visible, Schatzi“. Ergebnis einer Auswertung von statements von Besuchern des CSD 2021. Die Sichtbarkeit des Regenbogens war für viele im letzten Jahr Motivation, am CSD teilzunehmen. Dem tragen die Veranstalter in diesem Jahr Rechnung. Hintergründe zur Mottofindung und wie es mit der CSD-Planung für 2022 weitergeht steht im Beitrag „Queer, stolz und sichtbar!

Veröffentlicht 5. August 2020Aktualisiert 9. August 2022

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Werbung
Auch interessant!

Das wird der CSD Salzburg 2022

Aus dem Pride Weekend Salzburg wird in diesem Jahr die Pride Week Salzburg. Eine Woche volles Programm für die Sichtbarkeit des Regenbogens in der Stadt an der Salzach. Vom 29. August bis 4. September wird Salzburg wieder ganz im Zeichen des Regenbogens stehen. Das Programm ist jetzt raus. Eine ambitionierte Woche queerer Kultur. [Weiterlesen]

Kunst, Kultur und Geschichte im Juli

Ab Mitte Juli startet mit den Salzburger Festspielen ein kulturelles Feuerwerk in allen kulturellen Bereichen der Stadt an der Salzach. Queeres Kurzfilmfest, Gallery Weekend, Queere Stadtführung: Die Stadt pulsiert und zeigt ihre vielen Facetten. Und Ende August beginnt dann die Pride Week Salzburg, die Mozartstadt im Zeichen des Regenbogens. [Weiterlesen]

Gallery Weekend Salzburg 2022

„Love is the only superstar“ ist das Motto einer Ausstellung im Skulpturengarten und Galeriehaus der Galerie Mario Mauroner. Eine von 22 Galerien, die vom 27. bis 30.07. beim Gallery Weekend Salzburg die breite künstlerische Vielfalt der Salzburger Galerieszene sichtbar machen. Kostenlose Artwalks bringen einem die teilnehmenden KünstlerInnen und Galerien näher. [Weiterlesen]