Salzburg Queer Update

11.10.2021 Vom 22. bis 25. November ist die HOSI Salzburg mit einem Punschstand auf dem Weihnachtsmarkt am Alten Markt vertreten. Neben Punsch gibt es allerlei Adventliches und natürlich heimelige Stimmung im mittelalterlichen Flair der Altstadt.

22.09.2021 Je präsenter sich die LGBT-Szene wie beim gerade vergangenen CSD Salzburg 2021 in der Öffentlichkeit zeigt, desto heftiger sind auch die homophoben Reaktionen, auch in Salzburg und ganz Österreich. Do not give up – eine Einschätzung.

08.09.2021 3 Tage nach dem Salzburger CSD lässt sich folgendes Fazit ziehen: Mehr TeilnehmerInnen als je zuvor für LGBT-Belange, aber auch Meldungen über homophobe Übergriffe danach. Umso wichtiger ist es, dran zu bleiben. Das war der CSD Salzburg 2021. 🌈🌈🌈

05.09.2021 Die HOSI Salzburg hat heute 2800 TeilnehmerInnen an der diesjährigen CSD-Parade bekanntgegeben. Ich hätte auch so 3000 geschätzt. Das ist glatt eine Verdoppelung zum Vorjahr. Das ist cool. Und so wichtig. Mehr dazu morgen hier.

05.09.2021 Hier die ersten Bilder von der Parade des CSD Salzburg von gestern. Bei schönstem Spätsommerwetter zog die Parade mit so viel Teilnehmern wie nie vom Salzburger Hauptbahnhof zum Unipark Nonntal. Ein eindrucksvoller bunter Zug, der die Vielfalt der LGBT-Szene wunderbar repräsentierte. Ein ausführlicher Bericht mit Fotos und Video folgt hier in Kürze. Jetzt geht es erst mal zum Brunch und Farewell ins Café am Kai.

31.08.2021 Gigi hat gestern scheinbar das Programm zum diesjährigen CSD Salzburg erstmals richtig zur Kenntnis genommen und ist dabei fast feucht geworden. Und ja! Das Programm zum CSD Salzburg 2021 kann sich sehen lassen. Love is in the Air!

30.08.2021 Der Ticketverkauf zum CSD Salzburg 2021 läuft. Die Fetischpartys am Freitag und Samstag im Dark Eagle (fetish@hosi.or.at)sind bereits ausverkauft. Weitere Anmeldungen gehen auf die Warteliste. Die queere Stadtführung (gay@austriaguides.eu) ist fast ausgebucht. Auch hier ist rasches Handeln sinnvoll. Die maximale Teilnehmerzahl ist 25. Für die Pride Night gibt es noch Tickets (office@hosi.or.at). Auch für den Brunch im Café am Kai (info@cafeamkai.eu)sollte man jetzt überlegen und nicht nächsten Samstag. Also: Ein bisschen Planung in Form einer E-mail kann nicht schaden.

28.08.2021 Die Wetterprognose für das CSD Salzburg-Wochenende könnte schöner nicht sein. Hoch Gaya setzt sich ab Mitte nächster Woche durch und beschert uns aller Voraussicht nach Kaiserwetter zum Pride Wochenende. Das passt doch 😎😎😎

von wetteronline.de

26.08.2021 Die Queere Stadtführung mit Roman Forisch startet am CSD-Samstag (4.09.) um 12 Uhr. Treffpunkt ist vor der HOSI in der Gabelsberger Straße 26. Es haben sich schon etliche Interessierte angemeldet. Es macht also Sinn, nicht mehr zu lange damit zu warten, einen Platz bei dem Rundgang durch 1200 Jahre queere Geschichte der Stadt Salzburg zu buchen. Anmeldung gay@austriaguides.eu

Veröffentlicht 5. August 2020Aktualisiert 9. August 2022

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Werbung
Auch interessant!

Das wird der CSD Salzburg 2022

Aus dem Pride Weekend Salzburg wird in diesem Jahr die Pride Week Salzburg. Eine Woche volles Programm für die Sichtbarkeit des Regenbogens in der Stadt an der Salzach. Vom 29. August bis 4. September wird Salzburg wieder ganz im Zeichen des Regenbogens stehen. Das Programm ist jetzt raus. Eine ambitionierte Woche queerer Kultur. [Weiterlesen]

Kunst, Kultur und Geschichte im Juli

Ab Mitte Juli startet mit den Salzburger Festspielen ein kulturelles Feuerwerk in allen kulturellen Bereichen der Stadt an der Salzach. Queeres Kurzfilmfest, Gallery Weekend, Queere Stadtführung: Die Stadt pulsiert und zeigt ihre vielen Facetten. Und Ende August beginnt dann die Pride Week Salzburg, die Mozartstadt im Zeichen des Regenbogens. [Weiterlesen]

Gallery Weekend Salzburg 2022

„Love is the only superstar“ ist das Motto einer Ausstellung im Skulpturengarten und Galeriehaus der Galerie Mario Mauroner. Eine von 22 Galerien, die vom 27. bis 30.07. beim Gallery Weekend Salzburg die breite künstlerische Vielfalt der Salzburger Galerieszene sichtbar machen. Kostenlose Artwalks bringen einem die teilnehmenden KünstlerInnen und Galerien näher. [Weiterlesen]